Unterrichtsfach Spanisch

spanienAls der Mensch nur eine Sprache hatte, baute er einen Turm um Gott näher zu sein. Doch Gott strafte die Menschen dafür indem er den Turm zerstörte und sie über der Welt verteilte, jeder eine andere Sprache sprechend. Doch nicht die verschiedenen Sprachen sind Schuld daran, dass wir uns missverstehen, man kann auch innerhalb einer Sprache aneinander vorbeireden. Aber der Mensch hat sich Gott wieder genähert, sowohl in der Wissenschaft als auch in der Sprache. Er einigt sich erneut auf eine Gemeinsame, die anderen verschwinden allmählich, von Generation zu Generation. Dies ist ein irreversibler Schaden, denn jede Sprache birgt ihre eigene Kultur, ihre eigenen Überlieferungen, ihre eigenen Traditionen. Somit verschwindet nicht nur eine Sprache, sondern eine ganze kleine Welt für sich von der Bildfläche, ein Geheimnis betrachtet durch einen Spiegel in einem dunklen Wort. Hast du dich nie gefragt, was hinter den Spiegeln liegt?

( Abi '02, Reb )

Spanisch war ein nützliches Vergnügen.

( Abi '02, A.S. )

 

Me gusta aprender español porque pienso que es un idioma muy importante y bonito. Gran parte del mundo habla Español, por ejemplo en sudamérica y no sirve sólo para las vacaciones. Además hay canciones buenísimas en espanol y se aprecia mucho más cuándo uno las entiende. Hablar español puede ser útil para cada profesión... es una lengua del futuro y... bueno (en general) tengo ganas de aprender tantas lenguas como sea posible.

Es gefällt mir Spanisch zu lernen, weil ich denke, dass es eine sehr wichtige und schöne Sprache ist. Ein großer Teil der Welt spricht Spanisch, zum Beispiel in Südamerika und es dient nicht nur für die Ferien. Außerdem gibt es wunderschöne spanische Lieder und sie sind noch schöner, wenn man sie versteht.
Spanisch zu sprechen kann für jeden Beruf nützlich sein... es ist eine Sprache der Zukunft und... naja... generell habe ich Lust, so viele Sprachen wie möglich zu lernen.

( Jenny Schmidt, 11 )

 

Für mein Leben hat es eine ganz entscheidende Bedeutung, dass ich in der Schule Spanisch gelernt habe. Zum einen fällt mir so mein Spanisch-Studium an der Universität leichter, aber vor allem kann ich so am kulturellen Leben der spanischsprachigen Länder teilnehmen, und in direkten Kontakt mit den Menschen treten. Meiner Meinung nach ist dies der einzige Weg, fremde Kulturen wirklich kennen zu lernen. Durch ihre weite Verbreitung ermöglicht es die spanische Sprache mir, mit Spanien und einem Großteil Lateinamerikas, einige der für mich faszinierendsten Kulturen der Welt nicht nur aus der touristischen Außenperspektive, sondern auch aus einer mehr inneren Sicht zu entdecken.

( Cordula Bloos, Abi 1997 )

 

Der Spanisch-LK hat mir nicht nur sehr viel Spaß gemacht, sondern mir auch die Tür zur Welt geöffnet. Ich habe direkt im Anschluß an das Abitur an einer Arbeitsbrigade in Nicaragua teilgenommen und danach eine längere Reise durch Mittelamerika gemacht. Ohne die Sprachkenntnisse wäre beides nicht möglich gewesen. Erst durch den vertieften Kontakt zu den Menschen dieser Kultur hat sich für mich mein Berufswunsch geklärt. Auf weiteren Reisen nach Südamerika und über die Arbeit in einem Entwicklungshilfeprojekt konnte ich meine Prioritäten hier in Deutschland neu ordnen und auch in meinem Studium Schwerpunkte setzen. Meine Auslandserfahrungen kommen mir jetzt bei der Jobsuche hier in Deutschland sehr zu Gute. Ich bin dankbar für diese frühe Möglichkeit eine weltweit immer wichtiger werdende Sprache lernen zu können und kann allen nur empfehlen, diese Chance zu nutzen. Und abgesehen davon, hat mir kein Unterricht so viel Spaß gemacht wie dieser!
( Judith Daniels, Abi 1994 )

 

Faust: „Habe nun, ach! Philosophie, Juristerei und Medizin, und leider auch Theologie!

Durchaus studiert, mit heißem Bemüh.
Da steh ich nun, ich armer Thor! Und bin so klug wie zuvor!"
„Hättste' besser Spanisch genommen!"
( Abi '02, M.G. )

   
© Humboldtgymnasium Solingen & LernVid.com 2014